Die Montagsgymnastikgruppe

Die alljährliche Radtour vor den Sommerferien fand am 20. Juli statt und führte uns durch Müllingen, Wirringen und nach einer kleinen Verschnauf- und Trinkpause über Bolzum zum Restaurant Zeus nach Sehnde.

Der Wirt hatte mit Blick auf das Wetter im Lokal für uns gedeckt, was sich dann auch als richtig herausstellte. Denn als wir unseren riesigen Grillteller bekamen, setzte auch bald der Regen ein. Nach dem reichhaltigen Essen verbrachten wir die restliche Zeit mit lustiger Unterhaltung, bevor die Rücktour startete und man sich in die Sommerferien verabschiedete.


Herren 30 II: Den Aufstieg im Blick ...

Das vergangene Jahr war aus Sicht der Herren 30 kein sehr schönes. Mit schon fast unglaublichem Verletzungspech und einigen Absagen mussten auch wir als Herren 30 II am Ende als Vorletzter mit absteigen.

Mit neuen Kräften und personell gut aufgestellt (Jo Tietze, Dirk Blaschke, Alexander Cordes, Olaf Rohde, Sebastian Eggers, Volker Ebeling und Sven Scharlach) gingen wir in die neue Saison.

Es stehen zurzeit drei Siege und damit Platz 1 zu Buche.

So weit so gut, aber das Ziel ist noch weit. Drei schwere Brocken kommen noch, aber auch dafür sind wir mit weiterer Verstärkung mit Markus Eibach und evtl. Alexander Gorski als „Edeljoker“ sehr gut vorbereitet.

Damit haben wir den Aufstieg klar im Visier… Wir werden
sehen.


Buchholzer TURNier 2017

Im Februar 2017 haben wir zum 2. Mal am Buchholzer TURNier teilgenommen. Diesmal waren nur die Kinder dabei, die noch an keinem anderen Wettkampf teilgenommen haben.

Nela Reese hat mit 53,05 Punkten in der Altersklasse 2010 den 1. Platz  belegt.

Mia Hajek belegte mit 52,05 Platz 3 in der Altersklasse 2009 und Hélène Abbas in der Altersklasse 2008 den 6. Platz.

 


Auf das Aufstiegsjahr folgt Ernüchterung

Die Saison 2015-2016 ist Geschichte. Der TSV startete mit drei Herrenmannschaften in die Saison, die Erste und die Dritte als Aufsteiger in ihren Klassen. Nach einer der erfolgreichsten Serien im Jahr zuvor trat nun Ernüchterung ein. Keine der Mannschaften konnten in ihren Staffeln ganz vorne mitspielen, alle erzielten jedoch respektable Ergebnisse.

Die 1. Herren in der 1. Bezirksklasse startete recht bescheiden in die Saison und verlor dadurch wertvollen Boden im Kampf um die Spitzenplätze. Sie fing sich allerdings und kämpfte sich bis zur Hälfte der Rückrunde wieder an Platz 2 heran. Zum Ende fiel dann leider verletzungsbedingt unsere Nr. 1 Michael Bader aus. Am Ende belegte das Team Platz 4 bei zehn Siegen, zwei Remis und sechs Niederlagen in der Stammbesetzung Michael Bader, Stefan Niebuhr, Christian Markquardt, Alexander Erxleben, Christoph Ege, Thorsten Finke und Niels Angermann.

Die 2. Mannschaft spielte in der Kreisliga in einer Staffel mit zwölf Teams, wovon vier direkt absteigen mussten. Deshalb ging es von Beginn an nur um die Vermeidung des Abstiegs, was mit Platz 7 überraschend sicher geschafft wurde. Man konnte siebenmal gewinnen, spielte zweimal unentschieden und verlor elf Spiele. Erreicht haben dies die folgenden Aktiven: Jens Rademacher, Klaus Fick, Michael Kleinert, Bastian Otto, Max Vollmer und Birgit Vogt.

Unsere 3. Herren war leider in der Hinrunde als Aufsteiger in der 1. Kreisklasse ein wenig überfordert und verlor den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Dadurch war es trotz deutlich besserer Resultate in der Rückrunde nicht mehr möglich, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Allerdings musste das Team auch wiederholt auf Stammspieler verzichten. Andreas Sauer, Felix Weis, Andreas von Appen, Michael Kloß, Klaus Przybyla, Carlo Martiradonna und Sascha Sahin kämpften sich durch eine nicht einfache Saison. Sehr schön war, dass unsere Jugendlichen Jarrik Wieden und Leon Fenske in der 3. Herren ausgeholfen haben. Jarrik spielte auch in der Kreisliga Ersatz, was besonders den Chronisten erfreute, weil Opa und Enkel gemeinsam ein Pflichtspiel absolvierten.

Die Trainingsbeteiligung war gerade im Winter zufriedenstellend, könnte aber noch in der neuen Spielserie verbessert werden. Leider werden nur noch zwei Mannschaften an den Start gehen, weil uns einige Spieler verlassen haben bzw. erst einmal pausieren wollen. Auch im Abteilungsvorstand gab es Veränderungen: Neuer Abteilungsleiter ist Andreas von Appen, sein Stellvertreter Felix Weis. Die Jugendleitung übernimmt der bisherige Abteilungsleiter Michael Kleinert.

Am Schützenfestwochenende hatten wir wie im vergangenen Jahr Besuch von unseren Tischtennisfreunden aus Schwerin mit unserem langjährigen Mitspieler und immer noch als Mitglied geführten Marcus Born. Das geloste Doppelturnier gewann in diesem Jahr Bastian Otto mit einem Schweriner Partner vor Michael Bader/Felix Weis. Neben dem sportlichen Ehrgeiz stand das Gesellige stark im Vordergrund mit dem Höhepunkt des Besuches des Schützenfestzeltes am Abend. Es wurde gemunkelt, dass ein paar Freunde aus Schwerin nicht ganz so direkt zu ihrer Unterkunft gefunden haben sollen. Zum Schluss allerdings noch etwas Trauriges: Unser Mitgründungsmitglied Günter Kloß verstarb im Februar dieses Jahres für uns überraschend. Günter ist unserer Tischtennisabteilung auch als passives Mitglied stets treu geblieben. Wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.

Klaus Fick


Sitzgymnastik

Was ist Sitzgymnastik?
Seit April 2015 bereichert Übungsleiter Rüdiger Jüstel unser Kursangebot mit seinem Angebot "Sitzgymnastik mit Musik".

Der Kurs kann Senioren dabei helfen, auch im Alter noch beweglich zu bleiben. Das Sitzen auf einem Stuhl entlastet dabei den Körper und schont die Kräfte.

 

Wann und Wo?
Dieser Kurs von Übungsleiter Rüdiger Jüstel findet mittwochs von 11:15 Uhr bis 12:15 Uhr im Mehrzweckraum über dem Klubhaus statt.

 

Kosten pro Kurs

Dauer: 8 x 60 min
Vereinsmitglieder: 20,00 €
Nicht-Mitglieder: 40,00 €

 

Anmeldungen nimmt Hannelore Matussek unter Tel. 05102 / 2761 gern entgegen!
Alternativ finden Sie im Downloadbereich das Anmeldeformular, welches Sie ausfüllen und in unserer Geschäftsstelle abgeben können.


Flexibar

Was ist Flexi-Bar?
Einige haben das Übungsgerät, den Flexi-Bar, vielleicht schon einmal beim Physiotherapeuten oder in der Reha kennengelernt: Der Flexi-Bar® ist ein Übungsstab, der durch seine speziellen Schwingungseigenschaften ein umfassendes Ganzkörpertraining im Bereich der Tiefenmuskulatur ermöglicht.
Der Schwerpunkt im Flexi-Bar-Training liegt in der Kräftigung und Stabilisation der Schulter- und Rückenmuskulatur. Durch verschiedenste Kombinationen und Übungsfolgen wird aber auch der Rest des Körpers intensiv mit trainiert.

Zwei Gruppen arbeiten auf diese Art jeden Freitag im Mehrzweckraum des TSV an ihrer Fitness.
In der ersten Gruppe, der Seniorengruppe, sind die Übungen so gewählt, dass der Schwerpunkt im Bereich des Muskelerhalts und -aufbaus unter Berücksichtigung der eigenen Möglichkeiten liegt.
Immer wieder sind wir alle erstaunt, „was so alles noch geht“!

In der zweiten Gruppe mit den „jüngeren“ Teilnehmern wird es dann aber so richtig anstrengend und der Schweiß fließt schon mal in Strömen. Immer wieder werden Muskeln gefunden, von denen manche(r) gar nicht wusste, dass er sie hat.

In beiden Gruppen sind noch Plätze frei.

Bei Fragen steht Ihnen Petra Denkmann unter 05101 91 59 56 zur Verfügung.

Wer immer noch keine Vorstellung von diesem Sport hat, kann sich hier anhand verschiedener Videos ein Bild davon machen.

 

Wann und Wo?
Der Kurs von Übungsleiterin Petra Denkmann findet freitags von 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr (Senioren) bzw. von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

 

Kosten pro Kurs

Dauer: 10 x 60 min
Vereinsmitglieder: 30,00 €
Nicht-Mitglieder: 45,00 €

 

Anmeldung
Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne unter "flexi (at) tsv-ingeln-oesselse.de" entgegen.

Alternativ finden Sie im Downloadbereich das Anmeldeformular, welches Sie ausfüllen und in unserer Geschäftsstelle abgeben können.


Weihnachtsfeier 2016

Am 03.12.2016 fand zum ersten Mal eine Weihnachtsfeier der gesamten Turnabteilung statt. Hier habe viele Hände zu einem großen Erfolg verholfen. Die Turngruppen habe jeweils für die Eltern was einstudiert und zur Weihnachtsfeier vorgeführt. Alle Kinder haben an dem Tag zur Schau gestellt, was sie bis dahin gelernt haben. Die Eltern haben währenddessen für das leibliche Wohl gesorgt und das Buffet organisiert. Ein Weihnachtsmann durfte natürlich nicht fehlen. Er hat allen Kindern aus den Turnmannschaften eine Kleinigkeit überreicht. Alle Kinder im Zuschauerbereich konnten sich über Schokoweihnachtsmänner freuen.


Herbstferien 2016

Da das Programm in den Sommerferien so toll angenommen wurde, haben wir ein zusätzliches Projekt ins Leben gerufen: Bewegte Ferien.

Hier haben Kinder der 1-4. Klassen eine Vormittagsbetreuung erhalten. Wir haben gemeinsam jeden Tag ein neues Thema aufgebaut, eines davon war beispielsweise "Tarzan". Frühstück haben jeweils

drei Kinder zusammen mit einer ehrenamtlichen Helferin für alle zubereitet. Ganz individuell wurde auf jedes Bedürfnis der Kinder eingegangen. Zum Abschluss gab es immer eine Entspannungsrunde.


Die Montagsmaler auf Reisen in Europa

Nun sind die Montagsmaler schon „32 Jahre“ alt und immer noch gut drauf! Nach wie vor kicken wir – jeden Montag – und sind mit Begeisterung auch mit dem Rad oder auf Wandertouren unterwegs. In so einer tollen und geselligen Gruppe sind natürlich die unübertrefflichen Mannschaftsfahrten immer wieder die Krönung des Jahres. Die Montagsmaler sind, vollkommen zu Recht, stolz auf diese selbst organisierten und finanzierten Reisen. Natürlich immer darauf bedacht die soziale Komponente, hinsichtlich der Finanzierung, zu berücksichtigen. Jeder soll die Möglichkeit haben mitzufahren, das ist uns wichtig. Dieses funktioniert nur mit großem Einsatz und Akribie einiger Montagsmaler, die auch bereit sind Ihre Freizeit dafür einzusetzen. Ein riesiges Dankeschön vom gesamten Team an alle Freiwilligen!

In diesem Jahr besuchen wir die lettische Hauptstadt Riga. Per Flugzeug geht es von Bremen direkt nach Riga. Stadtbesichtigungen, Ausflüge, Kulturprogramm und natürlich der Besuch des diesjährigen Stadtfestes stehen auf dem Programm der 15 Teilnehmer.

Harald Kernbach